Ostseeküsten Radweg Teil II

Wir radeln an Deutschlands Meer im Osten
und kommen dabei voll auf unsere Kosten.

Bodden und Meer,
wir genießen es sehr.

Wunderschöne Weizenfelder,
schattenspendende Buchenwälder,
schöne Häfen, Segelschiffe,
auf Rügen imposante Kreideriffe.

Manfred führt uns auf dem Darß,
das ist beileibe keine Farce.

Wir steigen auf des Pfades Gipfel
und schauen auf der Bäume Wipfel.
Der Abstieg ganz besonders flutscht,
wenn man durch die Röhre rutscht.

Wir radeln froh auf der Chaussee
gesäumt von Bäumen der Allee.
Doch leider endet oftmals bald
der gut befahrbare Asphalt
und der Straße schönem Pflaster
ist das Radeln ein Desaster.

Wenn der Untergrund aus Sand,
und der Sand geht bis zum Rand,
nutzt dir beim Radeln kein Verstand,

den Lenker reißt’s dir aus der Hand.

Da hilft kein Jammern, hilft kein Beten,
du kannst dann einfach nicht mehr treten.

Des Bertholds Bulli dient dem Zweck
zu befördern das Gepäck.

Wir danken Wolfgang allemal,
die Tour war eine gute Wahl.

Danke Wolfgang II Tofahrn für den schönen Text